RUPRECHT ARCHITEKTEN. PROJEKTE. ÜBER UNS. JOBS. KONTAKT.

Bastion Saint-Antoine, Genf

 

Auftraggeber: Stadt Genf

Projektverfasser: Ruprecht Architekten

Team: Rafael Ruprecht, Judit Chapallaz, Diego Bettinaglio

Landschaft: Heinrich Landschaftsarchitektur GmbH

Bauingenieur: WaltGalmarini AG, Carlo Galmarini

Verfahren: Projektwettbewerb, 2016

 

Die Promenade von Saint-Antoine in Genf enthält wertvolle archäologische Überreste der letzten Stadtverteidigung Genfs. Die historische Substanz wird von einem flachen, eingeschossigen Gebäude umschlossen und vor Umwelteinflüssen geschützt. Das Volumen bildet einen städtebaulich wirkungsvollen Abschluss der Plattform, auf der es steht, und einen starken Fokuspunkt der Nachbarschaft. Im Innern entfaltet sich die Wirkung der Ruine unter einer weiten hölzernen Balkenkonstruktion, die zeltähnlich die fünfte Fassade des Neubaus bildet.

Die lamellenartige Fassadenstruktur richtet sich nach der Sonneneinstrahlung und schafft dadurch ein nach den Himmelsrichtungen orientiertes Gebäude. Die zentral zulaufenden Holzträger im Innenraum nehmen ebenfalls das Motiv der Sonne auf und konzentrieren die gesamte Aufmerksamkeit auf die archäologische Substanz.

Ein Wandelgang umgibt die historischen Überreste sowohl im Gebäude als auch ausserhalb. Die Fassade trennt damit zwei sehr kontrastierenden Atmosphären: Andächtige Stille im Innern und erhabene Weitsicht im Aussenraum. Kleine, schmale Öffnungen bieten kurze Einblicke beim Vorbeigehen und laden zur Besichtigung ein.

 

© 2017   Ruprecht Architekten GmbH

RUPRECHT ARCHITEKTEN.
PROJEKTE. ÜBER UNS. JOBS. KONTAKT.
RUPRECHT ARCHITEKTEN. PROJEKTE. ÜBER UNS. JOBS. KONTAKT.